Ausbildungsblog Hamburg: Ausbildung & Studium in der Allgemeinen Verwaltung header image 1www.hamburg.de zurück zur Startseite

Erste Eindrücke aus der Schlussausbildung

Sonntag, 9. Juni 2013 um 15:19 von Marcel Kautz · Kategorie: Erfahrungen aus der Praxis, Studierende

Hal­lo lie­be Aus­bil­dungs­blog-Lese­rin­nen und -Leser,

seit gut einem Monat befin­de ich mich in der soge­nann­ten Schluss­aus­bil­dung (6.Semester des Stu­di­ums) — Zeit für einen Zwi­schen­be­richt, wie ich fin­de!
Mei­ne Schluss­aus­bil­dung habe ich in der Finanz­be­hör­de im Refe­rat “Beschaf­fung und Stra­te­gi­scher Ein­kauf für Ham­burg”. Wir kau­fen Stan­dard­be­darf >100.000€ für die Freie und Han­se­stadt Ham­burg ein. Das kön­nen ganz ver­schie­de­ne Sachen sein, die die Ham­bur­gi­sche Ver­wal­tung so braucht: das geht von Kraft­fahr­zeu­gen über Hard­ware und sogar bis­hin zu Bäu­men!

Zur­zeit bear­bei­te ich mei­ne ers­te Ange­bots­be­wer­tung. Da muss ich mich wirk­lich erst­mal rein­fuch­sen, weil dabei vie­le Vor­schrif­ten und Teil­schrit­te beach­tet wer­den müs­sen, was dann doch irgend­wie “typisch Ver­wal­tung” ist. Bald gestal­te ich auch den Intra­nett-Auf­tritt des Ein­kaufs Ham­burg ganz neu. Da freue ich mich schon sehr drauf, weil es eine net­te Abwechs­lung zur lau­fen­den Tätig­keit sein wird. Ich bin außer­dem in einem sehr jun­gen Team gelan­det (der Alters­schnitt düf­te sogar unter 30 Jah­ren lie­gen!), da macht Arbei­ten gleich dop­pelt Spaß!
Was gibt’s noch zu erzäh­len? Ach­ja, zwei Sachen fal­len mir noch ein: neu­lich habe ich beim Pro­jekt Flä­chen­op­ti­mie­rung der Finanz­be­hör­de aus­ge­hol­fen und war des­we­gen u.a. im Büro des Sena­tors. Sein Büro war schon ein biss­schen grö­ßer als meines…da kann man auch mal nei­disch wer­den. 😉
Außer­dem zieht unser Refe­rat nächs­ten Monat in die Gro­ßen Blei­chen um, d.h. ab dann immer Mit­tags­pau­se an der Als­ter:  ziem­lich cool!

Das waren also so mei­ne ers­ten Ein­drü­cke; mal schau­en, wie es wei­ter­geht. Nächs­tes Mal mel­de ich mich im Sep­tem­ber mit dem The­ma “Münd­li­che Bache­lor-Abschluss­prü­fung”. Wünscht mir Glück!

Bis dahin,

Euer Mar­cel

 

 

 

1 Kommentar bisher

    1. Ole

      Hal­lo Mar­cel,

      Es ist echt inter­es­sant hier im Blog ein wenig zu stö­bern.

      Ich mache nächs­tes Jahr mein Abitur und bin momen­tan noch sehr unschlüs­sig was ich stu­die­ren soll. Ich weiß, das ich in die Ver­wal­tung möch­te, aber ich weiß nicht ob “Public Manage­ments” das rich­ti­ge für mich ist.
      Poli­tik und Geschich­te sind mei­ne gro­ßen Inter­es­sen und ich fra­ge mich, ob ich die mit die­sem Stu­di­en­gang beruf­lich ver­ei­nen kann. Was meinst du dazu?
      Gibt es nach dem Stu­di­um irgend­wel­che Mög­lich­kei­ten Inter­es­se und Beruf so zu ver­bin­den (Wo bzw wie)? Gibt es auch die Mög­lich­keit einen Mas­ter an den Bache­lor zu hän­gen? Könn­te ich nach dem Stu­di­um auch in die freie Wirt­schaft gehen?

      Ich hof­fe du kannst mir ein wenig wei­ter hel­fen!

      Lie­be Grü­ße
      Ole

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden zum kommentieren