Ausbildungsblog Hamburg: Ausbildung & Studium in der Allgemeinen Verwaltung header image 1www.hamburg.de zurück zur Startseite

Bachelor-Thesis? Done!

Sonntag, 21. April 2013 um 13:43 von Marcel Kautz · Kategorie: Studierende, Studium an der HAW, Theoretische Ausbildung

Mensch Leute, das war ja was!Die letzten sechs Wochen vergingen wie im Flug, so lang war nämlich die Bearbeitungszeit für unsere Bachelor-Thesis. 217 Fußnoten später war es dann soweit: sie war druckreif (hoffe ich zumindest!) und ich konnte sie vorgestern – sogar einige Tage vor dem offziellen Abgabetermin 😉 – abgeben. Ein sehr gutes Gefühl kann ich Euch sagen!

Ich möchte Euch also aus gegebenem Anlass ein bisschen erzählen, wie die Bachelor-Thesis bei uns abläuft. Aber ohne Euch dabei mit Inhalten aus meiner Thesis zu erschlagen! Wie es sich für einen dualen Studiengang gehört, sollte die Thesis an ein Problem aus der Praxis anknüpfen. Mir ist in den Praxisstationen vorher noch keine gute Fragestellung über den Weg gelaufen. Das war aber kein Problem, denn unsere Professoren vermitteln uns auch gerne an die thematisch passenden Stellen in der Hamburger Verwaltung. In meiner Thesis ging es um Controlling in der Innovationsförderung. Ein interessantes Feld! Das heißt ich habe in den sechs Wochen eng mit der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (kurz: BWVI) zusammengearbeitet. Dafür habe ich Experteninterviews mit wichtigen Ansprechpartnern geführt. Das Transskripieren fand ich dabei zugegebenermaßen nervig 😉 Ansonsten ging es natürlich im Vorfeld darum, die umliegenden Hochschulen und Universitäten nach passender Literatur abzugrasen. Die Thesis musste ca. 50 Seiten umfassen; das Schreiben an sich ging recht schnell. Nur für die Vorbereitungen habe ich sehr viel Zeit investiert. Am Ende habe ich dann für die Innovationsförderung eine Balanced Scorecard entworfen (ein Controlling-Instrument) und vielleicht werden ja sogar Teile davon in der Praxis umgesetzt, wer weiß!

Ab morgen geht’s dann für mich in der Praxis gleich weiter, allerdings im Einkaufsmanagement der Finanzbehörde. Dazu also zu einem anderen Zeitpunkt mehr 🙂

In diesem Sinne mal auf Plattdeutsch: hol dei Ohrn stief!

Marcel

 

 

1 Kommentar bisher

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden zum kommentieren