Ausbildungsblog Hamburg: Ausbildung & Studium in der Allgemeinen Verwaltung header image 1www.hamburg.de zurück zur Startseite

Die Zeit vergeht wie im Flug… und schon ist man 2 1/2 Jahre dabei :)

Montag, 25. März 2013 um 8:22 von kawegener · Kategorie: Die Zeit danach - Ehemalige berichten

Hallo alle zusammen,

nun ist das neue Jahr schon wieder 3 Monate alt und es ist einfach unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Ich bin seit Oktober 2010 mit meiner Ausbildung zur Regierungssekretärin fertig und stehe schon 2 ½ Jahre fest im Berufsleben!

Meine Übernahmestelle war im Fachamt Sozailraummanagement im Bezirksamt Hamburg-Mitte, wo ich auch jetzt noch arbeite. Ich betreue dort die kommunalen Einrichtungen; also die Spielhäuser, Häuser der Jungend und Elternschulen, von Hamburg-Mitte.

Für diese Einrichtungen bewirtschafte, kontrolliere und überwache ich die Ausgaben und zahle deren Rechnungen, Spenden, Kilometergelder etc. aus und betreue sie auch in ein paar Personalangelegenheiten, gestalte Verträge und betreue Projekte, um nur ein paar Aufgaben von meinem Arbeitsplatz zu nennen.

 Ich habe also nicht mit Bürgern direkt zu tun, aber meine „Kunden“ sind die Einrichtungsleiter und ihre Honorarkräfte.

Das ist genau die Mischung, die ich brauche, denn ohne Kunden oder Arbeit mit Menschen, wäre dieser Job nichts für mich und genau diese vielfältigen Möglichkeiten schätze ich am Arbeitgeber Hamburg. Du kannst dir eine Stelle aussuchen, die dir persönlich liegt, wenn du also gerne mit den Bürgern direkt in Kontakt stehen möchtest, arbeitet man z.B. in einem Kundenzentrum. Möchte man nicht so enormen Kontakt, gibt es viele Möglichkeiten als Sachbearbeiter/innen in verschiedenen Bereichen, in der du kaum etwas mit den Bürgern direkt zu tun hast. Es gibt so viele Einsatzmöglichkeiten, die man am Anfang gar nicht überschauen kann – oder vielleicht sogar jetzt noch nicht. Das beste Beispiel dafür ist, dass man immer neue Kollegen bei Fortbildungen kennen lernt und sich dabei erwischt, dass man sich fragt, oh das machen wir auch?!

Da ich total schöne und gut betreute Ausbildungsabschnitte hatte und ich Spaß am Erklären und Arbeiten mit Auszubildenden und Praktikanten habe, habe ich mich sehr früh über die Möglichkeiten des Ausbildens informiert. Im August 2012 habe ich daher schon meinen Ausbilderschein in einem dreiwöchigen Kurs beim Zentrum für Aus- und Fortbildung absolviert. Der Kurs wurde von unseren Verwaltungsschullehrern unterrichtet und man schloss ihn mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung ab.

Es hat unwahrscheinlich viel Spaß gemacht ich konnte viele Dinge mit in die Praxis nehmen und freue mich schon auf meinen nächsten Auszubildenden. Im Juni diesen Jahres bekomme ich auch jemanden, den ich durch den nächsten Ausbildungsabschnitt begleiten darf. 

Und wer weiß, vielleicht ist es ja irgendwann einer von euch!!!

 Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurer Berufswahl 🙂 

Viele Grüße Katharina

Kein Kommentar bisher

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden zum kommentieren