Ausbildungsblog Hamburg: Ausbildung & Studium in der Allgemeinen Verwaltung header image 1www.hamburg.de zurück zur Startseite

Daniel´s Blog – Folge 1: „Von der Wiege bis zur Bahre – Formulare, Formulare“

Freitag, 8. Februar 2013 um 15:23 von Daniel Schrenk · Kategorie: Studium an der HAW

Sep­tem­ber 2012

Die Ein­stel­lungs­run­den sind über­stan­den und nun geht es los. Das Stu­di­um beginnt und somit auch ein völ­lig neu­er Lebens­ab­schnitt. Der Sep­tem­ber 2013 ist mein letz­ter Monat als Mari­ne­sol­dat und mein ers­ter als Beam­ter sowie auch als Stu­dent.

Das Stu­di­um fing im Rah­men einer Ori­en­tie­rungs­ein­heit (OE) an der Hoch­schu­le für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten (HAW) an. Hier wur­de uns inner­halb von drei Wochen gezeigt, wie das Leben an der HAW so abläuft. Die Ein­tei­lung in die ein­zel­nen Stu­di­en­grup­pen pas­sier­te schon Ende August im ZAF. Ich wur­de der Stu­di­en­grup­pe Public Manage­ment (PuMa) 2012x zuge­teilt – eine Stu­di­en­grup­pe mit rechts­wis­sen­schaft­li­chem Schwer­punkt. Gleich­zei­tig wur­de die Ernen­nungs­ur­kun­de zum Beam­ten auf Wider­ruf (BaW) ver­lie­hen.

„Mei­ne“ Grup­pe besteht – ein­schließ­lich mir – aus 17 Stu­den­ten. Mei­ner Ein­schät­zung nach sind wir alle auch sofort sehr gut mit­ein­an­der aus­ge­kom­men. So was ist mir per­sön­lich immer sehr wich­tig.

Die OE war sehr dyna­misch. Kaum ein Tag glich dem ande­ren. Waren die ers­ten Tage dar­auf geprägt, das „Uni­le­ben“ ken­nen­zu­ler­nen, so mach­te man auch ein Wan­der­tag durch den Stadt­teil St. Georg oder dem KZ Neu­en­gam­me, einen Besuch in einer Behör­de und die ers­ten Ein­wei­sun­gen in das wis­sen­schaft­li­che Arbei­ten.

Denn in der OE muss man auch das ers­te Refe­rat hal­ten. Das The­ma wird vor­ge­ge­ben und dann darf man sich in Grup­pen auch schon dar­an machen. Neben dem Refe­rat muss dann auch noch eine schrift­li­che Aus­ar­bei­tung ange­fer­tigt wer­den – eine Art „Mini­haus­ar­beit“.

In der letz­ten Sep­tem­ber­wo­che ging dann das rich­ti­ge Stu­den­ten­le­ben los. Die ers­ten Lehr­ver­an­stal­tun­gen (LVA) und Semi­na­re waren etwas unge­wöhn­lich. Vor allem für mich, da ich ja mit mei­nem Alter schon etwas län­ger aus der Schu­le raus bin.

Der Stun­den­plan sah fürs Ers­te etwas „viel“ aus. Aber nichts wird so heiß geges­sen wie es gekocht wird. Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, Per­so­nal­recht, Zivil­recht, Ver­wal­tungs­recht und Sozio­lo­gie – all das ist nur eine Aus­wahl von dem, was nun von Woche zu Woche ansteht.

Um ehr­lich zu sein: Der ers­te Monat war sehr schnell um und selbst da hat­te ich noch nicht so ganz den Durch­blick gehabt, wie es nun so genau abläuft an der HAW. Aber das änder­te sich schon bald dar­auf. Und wie es nun mal so ist, wenn ein Lebens­ab­schnitt vor­bei ist und der neue anfängt: Papier­kram mit dem alten Arbeit­ge­ber, Papier­kram mit dem neu­en Arbeit­ge­ber – hier noch was für den Mie­ter, da noch eine Unter­schrift beim Amt XY…. For­mu­la­re, For­mu­la­re!

 

In die­sem Sin­ne und bis zum nächs­ten Frei­tag,

 

Dani­el

Kein Kommentar bisher

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden zum kommentieren