Ausbildungsblog Hamburg: Ausbildung & Studium in der Allgemeinen Verwaltung header image 1www.hamburg.de zurück zur Startseite

Interview mit Mareike Ringel, Auszubildende als Verwaltungsfachangestellte

Donnerstag, 22. März 2012 um 9:54 von Oliver Voigt · Kategorie: Erfahrungen aus der Praxis

Hal­lo Marei­ke,

vie­len Dank, dass du dir kurz Zeit nimmst, um ein­mal kurz den Lese­rin­nen und Lesern die­ses Blogs zusätz­li­che Ein­bli­cke in die Arbeit des Zen­trums für Aus- und Fort­bil­dung zu geben. Du bist nun ja bereits in dei­ner Schluss­aus­bil­dung und hast im nächs­ten Jahr dei­ne Abschluss­prü­fung. Was hast du bis jetzt für Sta­tio­nen in der Ver­wal­tung ken­nen­ge­lernt?

Marei­ke: Hal­lo. In mei­ner ers­ten Sta­ti­on war ich im Zen­trum für Per­so­nal­diens­te und habe dort beim Pro­jekt “ePers” mit­ge­ar­bei­tet. Mit die­sem Pro­jekt soll in allen Behör­den und Ämtern eine neue IT-Soft­ware für die Per­so­nal­ab­tei­lun­gen ein­ge­führt wer­den. Ich habe hier das Pro­jekt­bü­ro unter­stützt, d.h. Sit­zun­gen geplant und orga­ni­siert.

Super. Das hört sich ja inter­es­sant an. Wo warst du danach?

Marei­ke: Im Anschluss dar­an war ich zuerst in der Ver­wal­tungs­schu­le. Danach war ich in der Senats­kanz­lei in der Abtei­lung “Inter­na­tio­na­le Zusam­men­ar­beit”.

Was macht man denn da genau? Konn­test du dann für den Bür­ger­meis­ter Ver­an­stal­tun­gen pla­nen?

Marei­ke: Ich habe mit den ande­ren Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen die Städ­te­part­ner­schaf­ten betreut. Hier­zu gehör­te auch die Orga­ni­sa­ti­on einer Video­kon­fe­renz mit Auckland/Neuseeland. Eine sehr span­nen­de Ange­le­gen­heit und mir kam zugu­te, dass ich kurz vor der Aus­bil­dung auch in Neu­see­land war.

Und hast du dann täg­lich den Bür­ger­meis­ter gese­hen?

Marei­ke: Nein. Ich habe jedoch bei der Orga­ni­sa­ti­on von Senats­emp­fän­gen mit­ge­wirkt. Dort war dann natür­lich auch unser Ers­ter Bür­ger­meis­ter anwe­send.

Das hört sich ja span­nend an. Und nun bist du ja im Zen­trum für Aus- und Fort­bil­dung. Was hast du hier für Auf­ga­ben?

Marei­ke: Ich arbei­te in der Geschäfts­stel­le der zustän­di­gen Stel­le und bin hier für ver­schie­de­ne Aus­bil­dungs- und Fort­bil­dungs­be­ru­fe des Öffent­li­chen Diens­tes zustän­dig. Hier­zu gehö­ren Ver­mes­sungs­tech­ni­ker oder auch die Jus­tiz­fach­an­ge­stell­ten. Ich orga­ni­sie­re die Prü­fun­gen, bin bei Sit­zun­gen mit anwe­send und prü­fe z.B. Aus­bil­dungs­ver­trä­ge.

Vie­len Dank, Marei­ke. Viel Erfolg wei­ter­hin für die Aus­bil­dung. Und du sag­test ja, dass du im Rah­men der Aus­bil­dung auch ein­mal für drei Wochen in St. Peters­burg warst. hier­über kön­nen wir uns ja dem­nächst noch ein­mal unter­hal­ten.

Kein Kommentar bisher

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden zum kommentieren